«Myni Gmeind Live»: Online-Konferenzen zur Digitalisierung in Gemeinden

Seit einigen Monaten findet in regelmässigen Abständen ein Online-Erfahrungsaustausch für Gemeindepräsidentinnen, Gemeindepräsidenten und Verwaltungsmitarbeitende zu Digitalisierungsthemen statt. Der sogenannte Erfa-Stammtisch, ein gemeinsames Angebot des Vereins «Myni Gmeind» und des Schweizerischen Gemeindeverbands, findet guten Anklang. Nun planen die beiden Partner in Zusammenarbeit mit Swisscom ein weiteres interaktives Online-Videoformat, das sich an ein breiteres Publikum richtet: «Myni Gmeind Live». Das neue Angebot ist wie der Erfa-Stammtisch interaktiv, verlangt aber weniger Verbindlichkeit: Die Teilnahme ist sporadisch möglich, Diskussionsbeiträge sind willkommen, aber nicht gefordert.

Mit «Myni Gmeind Live» wird Wissen zur Digitalisierung in Gemeinden und Regionen vermittelt und das gegenseitige Lernen unter den Gemeinden gefördert. «Myni Gmeind Live» ist damit ein nützliches niederschwelliges Angebot, das Anstösse für neue Projekte in Gemeinden geben kann. Die voraussichtlich eine Stunde dauernden Online-Konferenzen behandeln vielfältige, praxisnahe, aber auch eher visionäre Themen: von der Nutzung von Tools für virtuelle Gemeinderatssitzungen, über den Einsatz von «digitalen Lotsen» bis zum Nachhaltigkeitsmanagement mit Internet-of-Things-Technologie. Nach einer kurzen Begrüssung wird ein rund 15-minütiges Referat stattfinden, gefolgt von einer moderierten Diskussion.

Das Programm wird derzeit zusammengestellt. Die erste Konferenz ist für Frühling 2021 geplant. Weitere Informationen folgen.