Showcase-Details

Idee

Statement / Versprechen der grössten Player zum lokalen Einkaufen

01.05.2019 11:06:59

Die grossen Player im Dorf (Gastro, Hotel) kaufen lokal ein. Einkaufbedingungen und Mehrwerte müssen konkurrenzfähig werden (Volumen). Wertschöpfung? Investitionen finanzieren?

Passende Tags:

Gastronomie

Unternehmen, Gewerbebetriebe

  • add_circleremove_circle Beratungsdienstleistung Mobilitätsanalyse Postauto

    Gastronomie

    Unternehmen, Gewerbebetriebe

    Probleme: - Kenntnis über Aktivitäten in Gemeinde, Ableich zwischen dem, was Gemeinde denkt über Verhalten der Bevölkerung und der Realität. - In anderen Gemeinden haben wir die Erfahrung gesammelt. Wieviele Parkplätze sind im Dorfkern erforderlich? Wie viele Parkplätze bei Poststelle + vor Dorfbeck?

    Mehr
  • add_circleremove_circle Mailroom-Lösungen: Mehr Kapazität für Ihr Kerngeschäft Schweizerische Post

    Gastronomie

    Unternehmen, Gewerbebetriebe

    Möchten Sie bei der Bearbeitung Ihres Posteingangs und Postausgangs Zeit gewinnen und Ihren Aufwand reduzieren? Die Post bietet massgeschneiderte Mailroom-Lösungen mit einer Vielzahl an Dienstleistungen für den physischen Versand von Informationen und Waren an.

    Mehr
  • add_circleremove_circle Kennen Sie jederzeit den Zustand Ihrer Anlagen und Stationen Swisscom

    Unternehmen, Gewerbebetriebe

    Sinn & Zweck


    • Viele Anlagen befinden sich in der Stadt und im Feld und laufen Gefahr, unbefugt geöffnet und benutzt zu werden.

    • Geöffnete Anlagen – z.B. entfernte Schachtdeckel - können eine erhebliche Gefahr darstellen.


    Ansatz & Referenzen

    • Einfache Sensoren geben Auskunft über den Zustand Ihrer Anlagen. Informationen wie den Zugang zur Anlage, das Vorhandensein von gefährlichen Gasen, der Betriebszustand (z.B. Temperatur oder Stromverbrauch) und vieles mehr sind jederzeit verfügbar.

    • Sie können proaktiv und reaktiv den Zustand Ihrer Anlagen überwachen und entsprechend handeln.


    Nutzen für Mensch & Stadt

    • Die Einsatztauglichkeit der kritischen Infrastruktur kann jederzeit garantiert werden.

    • Gefahren können frühzeitig erkannt und adressiert werden.


    Stakeholder

    • Stadtwerke, Betreiber von Infrastruktur, Schutz und Rettung


    Realisierbarkeit & Herausforderungen

    • Viele verschiedene Sensoren erlauben eine grosse Vielfallt an Möglichkeiten, Anlagen zu überwachen und bei Bedarf zu steuern.

    • Dank LPN können auch Sensoren verbaut werden, die schwer oder nicht zugänglich sind.

    Mehr
  • add_circleremove_circle Smart Metering – Auf Abstand den Verbrauch von Wasser/Gas/Wärme etc. messen Swisscom

    Unternehmen, Gewerbebetriebe

    Sinn & Zweck


    • Das manuelle Auslesen der Elektro-, Gas-, Wasser- und Wärmezähler ist arbeitsintensiv, anfällig für Fehler und nicht zeitnah.

    • Immer mehr Dienstleister setzen auf Fernauslesung ihrer Anlagen


    Ansatz & Referenzen

    • Moderne LoRa WAN Sensoren messen laufend den Verbrauch von Elektrizität, Gas, Wasser, Wärme usw. und melden diese an eine zentrale Stelle

    • Gleichzeitig kann der Zustand von Anlagen und Installationen laufen überwacht werden.

    • Die Firma Holdigaz liest im Kanton Wadt ihre Gaszähler mit LoRa WAN Sensoren aus.


    Nutzen für Mensch & Stadt

    • Reduzierter Aufwand, aktuelle Informationen, Kenntnis über den Zustand der Infrastruktur

    • Die Verbrauchsentwicklung ist laufen bekannt, Trends werden früh erkannt und können in der Planung berücksichtigt werden.


    Stakeholder

    • Anbieter von Energie, Wasser, Wärme, etc.. Stadtwerke, Dienstleister


    Realisierbarkeit & Herausforderungen

    • Eine grosse Vielzahl von Sensoren und befähigten Messgeräten, kombiniert mit einem flächendenkenden LoRa WAN (LPN) Netz der Swisscom erlauben eine einfache Auslesung.

    • Dank LPN können auch Sensoren verbaut werden, die schwer oder nicht zugänglich sind.

    Mehr
  • add_circleremove_circle Zustellung regionaler Produkte Schweizerische Post

    Gastronomie

    Produkte von Betrieben aus der Region mit dem Postboten zugestellt. Brot, Früchte/Gemüse, Käse, Honig.

    Mehr
  • Mehr Passende Produkte / Projekte
  • add_circleremove_circle Digitale Dorfstrasse Adelboden

    Gastronomie

    Unternehmen, Gewerbebetriebe

    Die Dorfstrasse in Adelboden bietet hochwertige regionale Angebote und ist das Zentrum von Gewerbe und Tourismus sowie der Treffpunkt im Dorf. Das erfolgreiche Gewerbe im Berner Oberland will gemeinsam mit der Gemeinde und dem Verein Myni Gmeind mit dem Projekt Digitale Dorfstrasse die Chancen der digitalen Transformation meistern.

    Digitale Absatz- und Kommunikationskanäle werden immer bedeutender, die Kundenbedürfnisse ändern sich. Vor diesem Hintergrund hat Myni Gmeind 2020 in Adelboden gemeinsam mit Gewerbe, Tourismus und Gemeinde die Digitale Dorfstrasse lanciert: Mit dem Projekt werden die Bestell- und Bezugsmöglichkeiten für regionale Produkte und Dienstleistungen erweitert.

    Zukünftig kann beispielsweise die Fonduemischung rund um die Uhr online bestellt werden. Beim Bezug haben Gäste und Einheimische die Qual der Wahl: Abholen in der Vogellisi-Genusswelt bis 23 Uhr auch sonntags, Pick-up in 24-Stunden-Abholboxen oder Lieferung an die Haustür. Das ist besonders für TouristInnen in Ferienwohnungen und Zweitwohnungsbesitzer attraktiv. Aber auch Tagestouristen können bald hochwertige und frische Verpflegung für ihren Ski- oder Wandertag unkompliziert vorbestellen und vor Ort beziehen. Nach einer Pilotphase wird das Angebot ausgebaut, von der Videoberatung bis zur Ferienwohnungsschlüssel-Übergabe.

    Im ersten Halbjahr 2021 erstellte das Projektteam von Myni Gmeind mit den Akteuren im Dorf eine von Kanton Bern und Bund mit Mitteln der Neuen Regionalpolitik (NRP) finanzierten Machbarkeitsstudie. Derzeit läuft die Umsetzung (ebenfalls mit NRP-Unterstützung), der Betrieb startet im Dezember.
    Die Digitale Dorfstrasse befriedigt die heutigen Bedürfnisse der Gäste mit einer smarten Kombination von bewährter Servicequalität, Gastfreundschaft und modernen technologischen Möglichkeiten. Die Kooperation stärkt die lokale Wertschöpfung und Attraktivität als Tourismusmusdestination und sichert Arbeitsplätze.

    Mehr
  • add_circleremove_circle eGovernment Services Kiosk

    Unternehmen, Gewerbebetriebe

    Kollaborative Technologie überbrückt die digitale Kluft und verbessert den Zugang der Bürger zu lokalen Dienstleistungen

    Herausforderungen
    Den Behördendiensten fehlen ergänzende Technologien, wie z.B. Video. Die kantonale Führung wollte abgelegene Standorte mit zentralen Diensten verbinden. Die Pandemie-Situation erfordert neue Wege, um Experten mit den Bürgern zu verbinden. Die IT-Abteilung der Stadt wollte die Dienstleistungen im Einklang mit der kantonalen ICT-Strategie digitalisieren.

    Ergebnisse
    Bereitstellung neuer Dienstleistungen per Video für die Bürger durch die Integration von Websites in WebEx Desk Pro. Bürgerinnen und Bürger können sich mit Regierungsexperten in Verbindung setzen, ohne dass sie reisen müssen.
    Nutzung der Programmierbarkeit der WebEx-API, um Fragebögen zur Bürgerzufriedenheit zu ermöglichen, und Nutzung von Analysen zur Messung des Erfolgs neuer eGov-Programme
    Überbrückung der digitalen Kluft, indem ein umfassenderer Service für Bürger in abgelegenen Gebieten ermöglicht wird

    Mehr

Kontakt

Geschäftsstelle

Verein «Myni Gmeind»
Geschäftsstelle c/o reflecta ag
Zieglerstrasse 29
3007 Bern
Tel: 031 387 37 39

Ansprechpersonen

Alexander Sollberger, Vereinspräsident

alex.sollberger@mynigmeind.ch

Noé Blancpain, Geschäftsführer

noe.blancpain@mynigmeind.ch